Jahreshauptversammlung 2017

Seit der diesjährigen Jahreshauptversammlung am 17.03.17 hat der BPV Essen-Stadtgarten eine neue Doppelspitze aus

                                                        

                   Guido Rücker, 1. Vorsitzender    und    Guido Hinskes, 2. Vorsitzender,
                         auf der nun alle Erwartungen für die kommende Saison liegen.

 In seinem Amt bestätigt wurde zum wiederholten Male ebenfalls unumstritten unser Kassenwart

                                                      
                                                       Rolf Schütt,
dem es gelingt, den Überblick zu behalten und die Vereinskasse Jahr für Jahr im grünen Bereich zu halten.        

                  Auch im kommenden Jahr wird er dabei durch die beiden KassenprüferInnen

                                               

                                  Ingrid Graumann       und        Werner Krupka unterstützt.

                          Neuer Sportwart ist  
                                                          Thomas Klabbers,
der die ehrenwerte Aufgabe hat, eine Mannschaft zu bilden, die für den Verein in der NRW-Liga sportlich mitspielt und dort möglichst auch in der kommenden
                                                    Saison das Ziel des Klassenerhalts schafft.

                        Als Jugendwart wird   
                                                            Peter Simon
die Kids und alle neu Hinzugekommenen für den Sport begeistern und hoffentlich lange bei der Stange halten.
Für Training und Öffentlichkeitsarbeit sind Alle zuständig, die in diesem Jahr mehr erreichen wollen, als aus Spaß an der Freude hin und wieder eine ruhige Kugel zu schieben.
Wir freuen uns auf den hoffentlich regenarmen Sommer am Stadtgarten!

 

... Vereinsgeschichte

Unser Club
Der BPC Essen-Stadtgarten e.V. wurde 1998 gegründet, allerdings gibt es die Tradition des Boulespielens in der Allee im Essener Stadtgarten schon mehr als 20 Jahre. So wurden hier bereits 1987 die Deutschen Meisterschaften im "Tête-à-tête" (1 gegen 1) ausgerichtet. 1996 trainierte während der WM in der Grugahalle die Crème-de-la-crème des internationalen Boulesports bei uns. Nach einer rasanten Entwicklung in den letzten Jahren hat der Verein inzwischen über 40 Mitglieder (davon 15 Jugendliche) und gehört damit zu den größten Vereinen in Nordrhein-Westfalen.

Das Image des BPC in Boulekreisen ließ sich lange als "liebenswert, aber chaotisch" beschreiben, tatsächlich spielte der "Spaßfaktor" zunächst gegenüber dem sportlichem Ehrgeiz die größere Rolle. Man spielte hauptsächlich gegeneinander (um dann miteinander zu feiern), und der Titel beim sonntäglichen Doublette-Turnier war für die meisten genug sportliche Herausforderung. Die Szenerie hat sich jedoch in den letzten Jahren verändert: Durch neue Mitglieder, die schon auf Turniererfahrung zurückgreifen konnten, aber auch durch die dank täglichen Trainings stetig wachsende "Spielkultur" stieg die Lust, auch an überregionalen Turnieren teilzunehmen und sich mit den "arrivierten" Spielern zu messen. So nahm 2001 erstmals eine Mannschaft des BPC am Ligaspielbetrieb teil, und schaffte gleich im ersten Anlauf den Aufstieg in die Bezirksliga.

Angespornt durch die erfolgreiche Ausrichtung der NRW-Landesmeisterschaften in der Disziplin "Doublette Mixte" im September 2001 und inspiriert vom jährlichen "Festival de Pétanque" am Düsseldorfer Rheinufer entstand die Idee des "Essen Boule-Ouvert", zu dessen erfolgreicher Premiere sich vom 12.–14. Juli 2002 die Bouleszene in Essen traf. Das Turnier verband sportlichen Wettbewerb auf hohem Niveau (u.a. mit einem der letztjährigen deutschen WM-Teilnehmer) und Geselligkeit mit dem besonderen Flair des Essener Stadtgartens sowie der Präsentation des Pétanquespiels in einer größeren Öffentlichkeit und fand ein entsprechendes Echo in der lokalen Presse.

Regelmäßig ist der Verein inzwischen auch bei den Landes- und z.T. auch bei Deutschen Meisterschaften vertreten und holte in den letzten Jahren mehrfach Siege und gute Platzierungen auf nationalen und internationalen Turnieren. Zwei Spieler qualifizierten sich im Mai 2005 für die Deutsche Doublette-Meisterschaft in Hannover und schieden erst im zweiten Poule in der Barrage aus. Und bei der Deutschen Meisterschaft 2005 im Juni in Travemünde vertrat wieder ein Team den Essener Stadtgarten in der Disziplin Triplette. Weitere Teilnahmen an Deutschen Meisterschaften: 2006 Doublette in Rastatt, Doublette Mixte in Rockenhausen und Triplette in Konstanz, 2007 Doublette in Saarwellingen.

Dank des besonderen Engagements hat vor allem die Jugendabteilung einen großen Aufschwung erlebt, was nicht nur in der Mitgliederzahl, sondern auch in erfolgreichen Teilnahmen bei den Deutschen- und NRW-Jugendmeisterschaften seinen Ausdruck fand. Beim wöchentlichen Training läßt sich immer wieder beobachten, daß Boule gerade auch für Kinder eine ideale Möglichkeit darstellt, Konzentrations- und Koordinationsfähigkeit zu trainieren und trotzdem jede Menge Spaß zu haben.

Der Pétanque-Sport hat einen festen Platz in Essen, fast täglich wird in der Allee des Stadtgartens Boule gespielt. Neugierige und Anfänger sind jederzeit willkommen, wir freuen uns auf ihre Fragen. Und allen "etablierten" Spielern entbieten wir ebenfalls einen Willkommensgruß im Essener Stadtgarten, der Heimat des Boule Petanque Clubs.

Die Allee ist somit als offenes Angebot zum Mitmachen zu verstehen. Allen Interessierten werden Leihkugeln zur Verfügung gestellt und Einführungen gegeben. Das bereits vorhandene Angebot für Jugendliche wird ausgebaut und auch für andere besondere Zielgruppen (z.B. Senioren und Behinderte) sind spezielle Einführungs- und Trainingskurse vorgesehen.

 

09.02.2013 Jahreshauptversammlung
Auf der diesjährigen Hauptversammlung wurden wieder Vorstandswahlen abgehalten. Der zum Teil neue Vorstand besteht jetzt aus: Birgit Grannass (1. Vorsitzende), Thomas Klabbers (2. Vorsitzender), Helge Kuhn (Sportwart), Peter Thanisch (Jugendwart), Rolf Schütt (Kassenwart).

03.02.2012 Neuer Vorstand
Bei der ordentlichen Mitgliederversammlung am 03.02.2012 wurde ein neuer Vorstand gewählt: 1. Vorsitzende ist jetzt Claudia Wesemann, der Posten der zweiten Vorsitzenden wurde durch Birgit Grannass besetzt. Sportwart bleibt Helge Kuhn und die Jugendarbeit wird in Zukunft durch Thomas Klabbers gemanagt. Alter und neuer Kassenwart ist Rolf Schütt. Wir hoffen auf eine gute und erfolgreiche Zusammenarbeit.

04.05.2011 Der BPC trauert
Heute ist nach schwerer Krankheit unser langjähriger Boulefreund Kurt Schamberger im Alter von 68 Jahren verstorben. Wir werden Kurt immer in guter Erinnerung behalten.

18.04.2006 Wir trauern!
Nach kurzer, schwerer Krankheit verstarb unser langjähriger Freund, Hermann Aubart, mit nur 64 Jahren. Wir werden ihn in guter Erinnerung behalten.

04.03.2005 Vorstandswahlen
Der BPC hat einen neuen Vorstand gewählt.
Vorsitzender: Hartmut Kracht
Stellvertretender Vorsitzender, zuständig für Verwaltung: Manfred Springer
Vorstandmitglied, zuständig für Sport: Helge Kuhn
Vorstandmitglied, zuständig für Finanzen: Rolf Schütt
Vorstandmitglied, zuständig für Jugendarbeit: Erik Heinzelmann

 

   
© BPC Essen-Stadgarten e.V. & Guido R.